Boran-sur-Oise


Boran-sur-Oise


Boran-sur-Oise ist eine französische Gemeinde mit 2165 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Chantilly. Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean-Jacques Dumortier. Boran-sur-Oise ist Mitglied der Communauté de communes Thelloise. Die Einwohner nennen sich Boranais.

Geografie

Boran-sur-Oise liegt nördlich vom Großraum Paris unmittelbar an der Grenze zur Region Île-de-France auf einer Höhe zwischen 24 und 103 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 35 m. Das Gemeindegebiet umfasst 11,25 km² (1125 ha), und die Bevölkerungsdichte beträgt 188 Einwohner pro km². Der Ort liegt auf der rechten Seite der Oise. Westlich grenzt der Flughafen Pontoise-Cormeilles-en-Vexin an, der zu den Aéroports de Paris gehört.

Geschichte und Bauwerke

Der Ort wurde bereits im siebten Jahrhundert besiedelt. König Ludwig IX. errichtete hier im 13. Jahrhundert die Festung Morancy. Reste dieser Festung sind auch heute noch sichtbar.

Bevölkerungsentwicklung

Wirtschaft und Infrastruktur

Der Ort wird erschlossen durch die Departementsstraßen 118, 603 und 924 und liegt an der Bahnlinie von Pontoise über Persan nach Creil.

Siehe auch

  • Liste der Monuments historiques in Boran-sur-Oise

Weblinks


Boran-sur-Oise


Langue des articles



Quelques articles à proximité