Villers-sous-Saint-Leu


Villers-sous-Saint-Leu


Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Villers-sous-Saint-Leu ist eine französische Gemeinde mit 2.335 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Villers-sous-Saint-Leu gehört zum Arrondissement Senlis und zum Kanton Montataire. Seine Einwohner nennen sich Villersois.

Geografie

Villers-sous-Saint-Leu liegt am Fluss Oise. Umgeben wird Villers-sous-Saint-Leu von den Nachbargemeinden Saint-Leu-d’Esserent im Norden und Osten, Gouvieux im Süden, Précy-sur-Oise im Süden und Südwesten sowie Blaincourt-lès-Précy im Westen und Nordwesten.

Turnbull & Asser

Geschichte

Als Villaricum wird der Ort 797 erwähnt. 2006 wurde bei archäologischen Grabungen festgestellt, dass hier eine karolingische Siedlung bestand.

Bevölkerungsentwicklung

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Villers-sous-Saint-Leu

  • Kirche Saint-Denis, Ende des 12. Jahrhunderts erbaut, Monument historique seit 1944
  • Schloss Villers-sous-Saint-Leu mit Park, im 17./18. Jahrhundert erbaut, als Rathaus heute genutzt, Monument historique seit 1966
  • Altes Rathaus
  • Gutshof mit Taubenturm
  • Calvaire

Gemeindepartnerschaften

Mit der britischen Gemeinde Blaby in Leicestershire (England) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks


Villers-sous-Saint-Leu


Langue des articles



Quelques articles à proximité